Grundbegriffe

Einführung

Die Disziplin Ethik ist mindestens ebenso alt wie das (schriftlich überlieferte) Denken selbst. Seitdem der Mensch sein Gehirn dazu nutzen kann, Bedeutungen zu erfassen und diese zu kommunizieren, ist ‚Ethik‘ ein ständiger Begleiter des Menschen.

Über diesen Zeitraum von mehreren Tausend Jahren haben sich einige ethische Denkstrukturen, Konzepte und Begriffe herausgebildet. Diese wirken teilweise bis heute nach und prägen nicht nur die Fachdisziplin ‚Ethik‘, sondern auch das alltäglich-moralische Handeln und die lebensweltliche Orientierung.

Konzepte wie ‚das Gute‘ bzw. ‚das Schlechte/Böse‘, ‚Gerechtigkeit‘ und ‚Ungerechtigkeit‘, ‚Freiheit‘, ‚Drang‘ und ‚Zwang‘ haben eine lange Tradition, besitzen viele Deutungsmöglichkeiten und stehen in komplexen Verbindungen zueinander. Und jede dieser Traditionen, Deutungen und Verbindungen trägt etwas zur Erschließung sowie zur Bedeutung und Verwendung dieser bei.

Um also selbst die einfachsten ethischen Fragen zu beantworten, ist es hilfreich, eine Grundkenntnis über die zentralen Begriffe der Ethik zu erlangen.

Lehrveranstaltung

Die Vermittlung einer Grundkenntnis der ethischen Zentralbegriffe ist Inhalt der Vorlesung Einführung in die Ethik in theologischer Perspektive, die alle zwei Semester stattfindet.

VL: Einführung in die Ethik in theologischer Perspektive

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

für Lehramtsstudierende LAEW Bereich C; Prüfungsnr: 98541, 98545, 86401, 86451, 20815

  • Mo 12:00-14:00, Raum KH 0.016

Prerequisites / Organizational information

Bitte beachten Sie: Alle Veranstaltungen des Lehrstuhls für Systematische Theologie II (Ethik) finden im Wintersemester 2020/21 in digitaler Form statt. Unerlässlich für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist eine Anmeldung über Mein Campus bis zum 01.10.2020. Sie erhalten danach zeitnah zum Semesterstart die entsprechenden Einwahldaten für Ihren Kurs sowie die Zugangsdaten zu dem dazugehörigen studon-Kurs. Bei Rückfragen wenden Sie sich entweder an theol-ethik@fau.de oder aber direkt an die jeweiligen Dozierenden der Veranstaltungen.

Inhalt

Die Vorlesung führt in historische und gegenwärtige Konzeptionen, Grundbegriffe, Methoden und Funktionen einer Ethik in theologischer Perspektive ein. Dabei werden Besonderheiten christlicher Ethik (Bedeutung von Bibel und Bekenntnis) ebenso thematisiert wie das spannungsreiche Verhältnis zur philosophischen Ethik. Gemäß dem von mir vertretenen Ansatz einer sog. "konkreten Ethik" werden viele Fragestellungen anhand konkreter Kontroversen und Konflikte behandelt. Gesprächseinheiten und Medieneinsatz prägen die Veranstaltung.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 60